Plugin PXS-Mail – Kontaktformular

Wer auf die Schnelle “nur” ein Kontaktformular für seine Webseite benötigt, ist mit dem Plugin PXS-Mail von Frank Bültge sehr gut bedient:

  1. Einfach hier herunterladen,
  2. ZIP-Datei auf dem eigenem Rechner entpacken (extrahieren),
  3. auf den Server in den Ordner wp-content > plugins kopieren
  4. im Adminbereich von WordPress aktivieren
  5. Einstellungen unter Einstellungen > PXS-Mail ändern und speichern
  6. eine neue Seite, z.B. mit dem Namen “Kontakt” erstellen und
  7. im Textfeld beispielsweise Folgendes einfügen:
    Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
    <!–mailform–>
  8. Seite publizieren und ansehen
  9. fertig.
    :-)

Wem die mitgelieferte Formatierung nicht so wirklich gefällt, kann es mit dem folgendem Code probieren, der beispielsweise am Ende der Datei style.css (befindet sich im genutzten Theme-Ordner) eingefügt werden kann:

/* Kontaktformular */
form dl, dl.labels {
margin:0em;
font-size:100%;
margin-top:0.5em
}

form dt, dl.labels dt {
float:left;
width:7em;
margin-bottom:0.8em;
/*color:#555;*/
text-align:right;
font-weight:400;
position:relative /*IEWin hack*/
}

form dd, dl.labels dd {
margin-left:7.5em;
margin-bottom:0.8em;
font-size:100%;
font-style:normal;
text-align:left;
padding-left:0.5em
}

form dd.submit, dl.labels dd.submit {
margin-top:2em
}

.error_msg {
font-weight:700;
/*color:#FF0000;*/
}

.pxs_css_spamcheck {
display: none !important;
}

erstellt am 27. September 2010 19:13    abgelegt unter: Plugins, WordPress
Kommentar einfügen   

eb_menue: Adminmenü im Frontend anzeigen

Soeben wurde im WordPress-Forum die Frage gestellt, wie man es schafft, das Adminmenü im Frontend sich anzeigen zu lassen.

Natürlich kann man die Adminmenüpunkte und deren Links kopieren und in das Menü (sidebar.php) einfügen, aber sehr konfortabel ist die Vorgehensweise m. E. nicht.

Aus diesem Grund habe ich mir bereits 2007 ein Plugin geschrieben, das ich Ihnen zur Verfügung stelle, wobei die Nutzung wie immer auf eigene Gefahr erfolgt.

erstellt am 4. April 2009 16:41    abgelegt unter: Plugins
Kommentar einfügen   

Plugin: Kategorien in Wordpress schnell anders sortieren

Mit Hilfe des Plugins “Category Order” kann man schnell und problemlos innerhalb eines Menüs einzelne Kategorien verschieben.
Einfach das Plugin

  1. hier herunterladen
  2. in den Plugin-Ordner kopieren (meistens: wp-content/plugin)
  3. im Backend aktivieren

erstellt am 17. Juni 2008 11:46    abgelegt unter: Plugins
Kommentar einfügen   

Sponsoren gesucht? – Werden Sie reich mit dem Plugin the donation cloud

Auch Sie sind auf der Suche nach Sponsoren, die Ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützen?

Seit einigen Wochen gibt es ein Plugin für WordPress, das die Spender mit einem Link auf Ihrer Website belohnt. Je höher die Spende ist, desto größer ist auch der Linktext, der in einer Art tagcloud (Stichwortwolke) mit den anderen Sponsorenlinks veröffentlicht wird.

erstellt am 9. Mai 2008 13:29    abgelegt unter: Plugins
Kommentar einfügen   

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl?

Die schlechte Nachricht:
Mit Sicherheit kann man sagen, dass es keine hundertprozentige Sicherheit gibt. Dies gilt nicht nur für WordPress, sondern auch für andere (Web-)Anwendungen.

Die gute Nachricht:
Sie können mit einpaar Handgriffen die Sicherheit von WordPress wesentlich erhöhen, indem Sie z. B.

erstellt am 8. Mai 2008 10:21    abgelegt unter: WordPress
Kommentar einfügen   

Fußnoten erstellen

Wenn Sie Fußnoten in Ihren Beiträgen einfügen wollen, dann sollten Sie sich das Plugin wp-footnotes näher ansehen. Entwickelt wurde es von Simon Elvery.

erstellt am 31. März 2008 16:26    abgelegt unter: Plugins
Kommentar einfügen