Plugin Ubernyms: Wörter in Seiten, Artikeln und Kommentaren austauschen oder mit Tooltipps versehen

Wörter, Abkürzungen und anderes mehr ganz einfach mit einem Tooltipp versehen oder durch andere ersetzen?

Das kann man ebenfalls ganz einfach mit dem Plugin Ubernyms von Joel Bennett erledigen:

  1. Einfach auf der Seite des Plugin-Autors hier herunterladen,
  2. die ZIP-Datei extrahieren,
  3. auf den Server in das Plugin-Verzeichnis kopieren und
  4. im Adminbereich von WordPress aktivieren.

erstellt am 27. September 2012 18:02    abgelegt unter: Plugins, WordPress
Kommentar einfügen   

Plugin PXS-Mail – Kontaktformular

Wer auf die Schnelle “nur” ein Kontaktformular für seine Webseite benötigt, ist mit dem Plugin PXS-Mail von Frank Bültge sehr gut bedient:

  1. Einfach hier herunterladen,
  2. ZIP-Datei auf dem eigenem Rechner entpacken (extrahieren),
  3. auf den Server in den Ordner wp-content > plugins kopieren
  4. im Adminbereich von WordPress aktivieren
  5. Einstellungen unter Einstellungen > PXS-Mail ändern und speichern
  6. eine neue Seite, z.B. mit dem Namen “Kontakt” erstellen und
  7. im Textfeld beispielsweise Folgendes einfügen:
    Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
    <!–mailform–>
  8. Seite publizieren und ansehen
  9. fertig.
    :-)

Wem die mitgelieferte Formatierung nicht so wirklich gefällt, kann es mit dem folgendem Code probieren, der beispielsweise am Ende der Datei style.css (befindet sich im genutzten Theme-Ordner) eingefügt werden kann:

/* Kontaktformular */
form dl, dl.labels {
margin:0em;
font-size:100%;
margin-top:0.5em
}

form dt, dl.labels dt {
float:left;
width:7em;
margin-bottom:0.8em;
/*color:#555;*/
text-align:right;
font-weight:400;
position:relative /*IEWin hack*/
}

form dd, dl.labels dd {
margin-left:7.5em;
margin-bottom:0.8em;
font-size:100%;
font-style:normal;
text-align:left;
padding-left:0.5em
}

form dd.submit, dl.labels dd.submit {
margin-top:2em
}

.error_msg {
font-weight:700;
/*color:#FF0000;*/
}

.pxs_css_spamcheck {
display: none !important;
}

erstellt am 27. September 2010 19:13    abgelegt unter: Plugins, WordPress
Kommentar einfügen   

mit dem Plugin eb_get_archives nur bestimmte Kategorien in der Archivliste anzeigen

Am 4. April habe ich das Plugin 123 Multihost von Putzlowitsch entdeckt und installiert

In diesem Zusammenhang habe ich gestern allerdings festgestellt, dass ich bei der Auflistung des Monatsarchivs mit der Funktion wp_get_archives keine Kategorien ausschließen kann. Zusätzlich kann ich die Liste nicht vor der Ausgabe bearbeiten. Beides finde ich ziemlich ärgerlich und habe aus diesem Grund das Plugin eb_get_archives geschrieben

erstellt am 8. April 2009 16:56    abgelegt unter: Plugins
2 Kommentare    

eb_menue: Adminmenü im Frontend anzeigen

Soeben wurde im WordPress-Forum die Frage gestellt, wie man es schafft, das Adminmenü im Frontend sich anzeigen zu lassen.

Natürlich kann man die Adminmenüpunkte und deren Links kopieren und in das Menü (sidebar.php) einfügen, aber sehr konfortabel ist die Vorgehensweise m. E. nicht.

Aus diesem Grund habe ich mir bereits 2007 ein Plugin geschrieben, das ich Ihnen zur Verfügung stelle, wobei die Nutzung wie immer auf eigene Gefahr erfolgt.

erstellt am 4. April 2009 16:41    abgelegt unter: Plugins
Kommentar einfügen   

Plugin 123 Multihost: mehrere (Sub-)Domains mit einem Blog verwalten

Soeben habe ich das Plugin 123 Multihost von Putzlowitsch entdeckt.
Und: ich bin begeistert! Denn mit Hilfe diesem WordPress-Plugin kann man mit unterschiedlichen Domainadressen auf jeweils unterschiedliche Themes zugreifen und somit die Inhalte und auch das Design der Domains beeinflussen, obwohl nur einmal WordPress installiert wurde.

Ich habe es gleich ausprobiert und es scheint tadellos zu funktionieren.
Die Installation und Konfiguarition ist simpel und auch aus diesem Grund empfehlenswert.
Anhand der folgenden Beispiele können Sie sich das Ergenis ansehen, wobei ich die unterschiedlichen Templates nur teilweise geändert habe (www.webdesign-4000.de) zugewiesen habe
http://www.webdesign-4000.de/
http://www.elke-burmester.de/

Hinweis:
Zur Zeit ist das Plugin nicht aktiv.

erstellt am 4. April 2009 14:08    abgelegt unter: Plugins
2 Kommentare    

Änderungen auf der Website werden nicht jedem Besucher angezeigt

Früher war alles noch “einfach”:
Da hat man seine HTML (HyperText Markup Language)-Datei geändert, die dann anschließend automatisch das aktuelle Datum enthielt. Beim Aufruf der Seite wurde vom Browser* das Datum dieser Datei mit dem Datum der im Cache befindlichen Datei verglichen und die neue Version auf dem Bildschirm angezeigt.

Heute:
Heute hat man im Regelfall eine MySQL-Datenbank und PHP-Dateien, die HTML-Seiten mit Hilfe der Daten aus der Datenbank produzieren. Die PHP-Dateien werden selbst nicht geändert und…
Richtig! Der Browser erkennt deswegen nicht zwangsläufig, dass es sich um eine neue Seite mit neuen Daten handelt, natürlich und immer vorausgesetzt, die Dateien befinden sich noch im Cache und es wurde ihm nicht explizit mitgeteilt, dass es neue Daten enthält.

Vorläufiges Fazit:
Werden die Dateien vom Browser nicht automatisch aus dem Cache gelöscht und das aktuelle Datum nicht automatisch vom Server an den Browser übermittelt, dann werden die Besucher, die wiederholt die Seite besuchen, die Änderungen auf der Website nicht sehen können.

Und nun?

erstellt am 18. November 2008 18:49    abgelegt unter: PHP, Plugins, Webdesign, Word
1 Kommentar