Verwendung von Akismet in Deutschland, Österreich und der Schweiz rechtlich fragwürdig?

Akismet ist ein Plugin, das SPAM verhindern soll und ist standardmäßig in WordPress enthalten. Dies soll es nach der Aktiverung recht erfolgreich sein, wobei die Verwendung von Akismet im deutschen Raum rechtlich sehr bedenklich ist – insbesondere dann, wenn man keine Datenschutzerklärung hat, in welcher man deutlich auf den Einsatz und die Wirkung von Akismet hinweist.

Akismet erhebt nämlich eine Menge Daten (IP, Kommentarname, Kommentarmailadresse, Kommentar, Browser und viele weitere) und sendet diese an einen Server in den USA. Tools wie Google Analytics tun das Gleiche und stehen deshalb zu Recht unter starkem Beschuss von Datenschützern, da sie gegen die Datenschutzgesetze verstoßen.

WordPress Deutschland stellt sich und seinen Nutzern in seinem Blog die Frage, wie es darauf reagieren soll:
- Vor dem Aktivieren einen Hinweistext einblenden?
- Akismet rausschmeißen und wenn ja, durch welche Alternative ersetzen?

Die Antworten darauf findet man hier.

Welche Dienste ebenfalls laut aktuellem europäischen und deutschen Datenschutzgesetz illegal oder zumindest nicht unbedenklich einsetzbar sind, findet man auf www.picomol.de

Wer dennoch auch weiterhin Askimet nutzen will, kann den Mustertext “Nutzung von Akismet Spam Filter” auf der Webseite http://www.blog.datenwachschutz.de kopieren.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen und Sie wollen mir unbedingt etwas Gutes tun? Dann klicken Sie einfach jeweils einmal auf die folgenden Symbole. Fertig! (Keine Bange. Sie kaufen damit weder eine Waschmaschine noch treten Sie irgendeiner Sekte bei. Sie helfen mir nur dabei ein besseres PageRanking zu erhalten. Das sagt man jedenfalls. Ob es stimmt? Keine Ahnung.) Danke! ;-)
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
MisterWong Y!GG Webnews Digg del.icio.us StumbleUpon Reddit Technorati YahooMyWeb
erstellt am 7. März 2011 16:09    abgelegt unter: Datenschutz / Medienkompetenz

nach oben
Kommentar erstellen:
Bevor Sie einen Kommentar schreiben können, müssen Sie registriert und angemeldet sein. Bitte klicken Sie hier.