Plugin 123 Multihost: mehrere (Sub-)Domains mit einem Blog verwalten

Soeben habe ich das Plugin 123 Multihost von Putzlowitsch entdeckt.
Und: ich bin begeistert! Denn mit Hilfe diesem WordPress-Plugin kann man mit unterschiedlichen Domainadressen auf jeweils unterschiedliche Themes zugreifen und somit die Inhalte und auch das Design der Domains beeinflussen, obwohl nur einmal WordPress installiert wurde.

Ich habe es gleich ausprobiert und es scheint tadellos zu funktionieren.
Die Installation und Konfiguarition ist simpel und auch aus diesem Grund empfehlenswert.
Anhand der folgenden Beispiele können Sie sich das Ergenis ansehen, wobei ich die unterschiedlichen Templates nur teilweise geändert habe (www.webdesign-4000.de) zugewiesen habe
http://www.webdesign-4000.de/
http://www.elke-burmester.de/

Hinweis:
Zur Zeit ist das Plugin nicht aktiv.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen und Sie wollen mir unbedingt etwas Gutes tun? Dann klicken Sie einfach jeweils einmal auf die folgenden Symbole. Fertig! (Keine Bange. Sie kaufen damit weder eine Waschmaschine noch treten Sie irgendeiner Sekte bei. Sie helfen mir nur dabei ein besseres PageRanking zu erhalten. Das sagt man jedenfalls. Ob es stimmt? Keine Ahnung.) Danke! ;-)
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
MisterWong Y!GG Webnews Digg del.icio.us StumbleUpon Reddit Technorati YahooMyWeb
erstellt am 4. April 2009 14:08    abgelegt unter: Plugins

nach oben

2 Kommentare zu “Plugin 123 Multihost: mehrere (Sub-)Domains mit einem Blog verwalten”

  1. Martin:

    Hallo Frau Burmester!

    Vielen Dank für die Empfehlung des 123-Multihost-Plugins!
    Eine Information fehlt mir noch, deshalb wende ich mich an Sie, da Sie das Plugin schon erfolgreich verwendet haben:
    Woher “nimmt” das Plugin die Theme-Templates und Stylesheets für die verschiedenen Darstellungen? Das wird mir nicht wirklich klar bisher.

    Vielen Dank vorab!

    Freundliche Grüße

    Martin

  2. Elke Burmester:

    Hallo Martin,
    man muss die gewünschten Themes per FTP zunächst auf den Server (Bspl: http://www.meine-domain.de/wp-content/themes) kopieren, damit das Plugin auch darauf zugreifen kann. D.h. wenn man ein neues Theme in den o.g. Ordner kopiert wird die Liste “Themes” automatisch geändert, in dem sich jeweils das Stylesheet befindet. Das Selbe gilt auch, wenn ein bereits bestehendes Theme aus dem Ordner gelöscht wird.
    Ich wünsche allen noch einen wunderschöne Vorweihnachtszeit.
    Elke Burmester

Kommentar erstellen:
Bevor Sie einen Kommentar schreiben können, müssen Sie registriert und angemeldet sein. Bitte klicken Sie hier.