Mit Sicherheit ein gutes Gefühl?

Die schlechte Nachricht:
Mit Sicherheit kann man sagen, dass es keine hundertprozentige Sicherheit gibt. Dies gilt nicht nur für WordPress, sondern auch für andere (Web-)Anwendungen.

Die gute Nachricht:
Sie können mit einpaar Handgriffen die Sicherheit von WordPress wesentlich erhöhen, indem Sie z. B.

  1. den Usernamen und die ID des Admins ändern
  2. einen Namen und ein Paßwort verwenden, dass nicht so leicht zu erraten ist
  3. die config.php schützen
  4. das Plugin-Verzeichnis mit einer leeren Index-Datei schützen
  5. die Versions-Nr. von Wordpress verschleiern
  6. den Zugriff auf die Ordner wp-admin, wp-include und wp-content einschränken
  7. den Prefix der Tabellen ändern
  8. die Sicherheitsupdates durchführen
  9. User und Plugins löschen, die Sie nicht mehr benötigen
  10. Plugins aktualisieren und nicht jedem (neuen) Plugin blindlings vertrauen
  11. Plugins, die die Sicherheit erhöhen, installieren
  12. Templatedateien (Stichwort: Formularfelder) sicherer gestalten
  13. die Dateien install.php und upgrade.php, die sich in dem Ordner wp-admin befinden löschen

Die Durchführung der Sicherheitsmaßnahmen wird auf den folgenden Seiten auf einfache Weise erklärt:

  1. WordPress sicherer machen
  2. WordPress Templates sicherer machen
  3. WordPress Plugins für mehr Sicherheit
  4. WordPress Plugin Sicherheitsmöglichkeiten
  5. http://blogsecurity.net/ (englisch)
  6. secure-wp-whitepaper-de.pdf (deutsch von Sven Kubiak und Philipp Heinze)
Ihnen hat dieser Artikel gefallen und Sie wollen mir unbedingt etwas Gutes tun? Dann klicken Sie einfach jeweils einmal auf die folgenden Symbole. Fertig! (Keine Bange. Sie kaufen damit weder eine Waschmaschine noch treten Sie irgendeiner Sekte bei. Sie helfen mir nur dabei ein besseres PageRanking zu erhalten. Das sagt man jedenfalls. Ob es stimmt? Keine Ahnung.) Danke! ;-)
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
MisterWong Y!GG Webnews Digg del.icio.us StumbleUpon Reddit Technorati YahooMyWeb
erstellt am 8. Mai 2008 10:21    abgelegt unter: WordPress

nach oben
Kommentar erstellen:
Bevor Sie einen Kommentar schreiben können, müssen Sie registriert und angemeldet sein. Bitte klicken Sie hier.